· 

About running away from bodynegativity

- Werbung -

 

Viele fragen mich immer wie ich so selbstbewusst mit meiner Figur umgehen kann und warum ich mit dem bloggen angefangen habe. Ich muss sagen, beides gehört für mich zusammen. Wenn ich mir früher Bilder angeschaut habe, fand ich mich einfach nur dick und hässlich. Es lag viel an meiner Einstellung aber auch an meiner Kleidung. So richtig mit Mode habe ich mich früher auch nicht auseinandergesetzt. Ich war mehr dunkel gekleidet - denn bekanntlich macht schwarz ja schlank - aber ich trug nie etwas besonders. Das hat so richtig angefangen, als ich mit Hannah diesen Blog gestartet habe. Mit den ersten Fotos habe ich mich mehr und mehr in meinen Körper verliebt und ihn so akzeptiert wie er ist. Langsam habe ich mich für Farben, Schnitte und Muster interessiert. Und mehr und mehr mit meiner Kleidung und meinem Körper auseinander gesetzt und ausprobiert was mir stehen könnte. Mit jedem Shooting und weiterem schönen Foto fühlte ich mich wohler in meiner Haut. 

 

 

Ich wurde endlich selbstbewusster und das shoppen fing an mehr und mehr Spaß zu machen, da sich zwar sehr langsam aber dennoch etwas im Bereich der Plussizemode anfing zu verändern.  Ich habe auf einmal ein Gefühl dafür bekommen, was an den richtigen Stellen kaschiert aber mich nicht vollständig bedeckt, wie ein Kleidersack. Und je mehr ich mich anfing wohl zufühlen, desto selbstbewusster wurde ich. Dieses Selbstbewusstsein wächst mit jedem Blogpost und eurem tollen Feedback, egal ob per Mail, DM auf Instagram oder hier in den Kommentaren. Ich merke wie sehr ich euch inspiriere und euch bei eurem Weg begleiten darf.

Mein altes ich würde auf diesem Bild folgendes sehen:

- Dellen

- zu dicke Oberschenkel

- Speckfalten 

- einen riesigen Arsch

Mein neues ich sieht:

- Mich

    - selbstbewusst

    - glücklich

    - sexy


 

 

 

 

Eine wichtige Lektion ist sich selbst näher kennen zulernen und sich zu akzeptieren wie man halt ist. Egal was dir jemand anderes sagt, auch wenn es gut meint ist und derjenige gar nichts böses im Sinn hat. Mit Vorurteilen hat man immer zu kämpfen, egal ob man Tattoos hat oder eine unnatürliche Haarfarbe. Wenn man dick ist, dann ist man laut Klischee entweder lustig und dumm oder ungepflegt und faul. Aber das stimmt überhaupt nicht! Auch jemand mit normalem Gewicht kann lustig, dumm, ungepflegt oder faul sein. Das hängt von der Einstellung ab nicht, von der Körperfülle. Das kann ich euch versichern. Jeder Mensch hat so seine kleinen Fehler, sogar das schönste Supermodel findet eine Stelle an sich, die sie nicht mag. Aber das ist doch okay. Niemand ist perfekt und ist das nicht beruhigend`?  Jeder Mensch hat seine Fehler und jeder kann daran arbeiten und sich selbst lieben. Jeder hat seinen eigenen Körper und jeder ist für sich selbst verantwortlich. Wenn es jemanden nicht passt wie ich aussehe, dann kann er doch wegschauen, oder? 

 

Dieses Selbstbewusstsein muss man sich aufbauen. Das ist ein langer Prozess, aber wenn sogar ich das schaffe, könnt ihr das auch ;)

 

 

Eure Lena :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Volker & Katja (kurvigeliebe.de) (Sonntag, 11 Februar 2018 21:03)

    Liebe Lena,

    es ist so klasse zu lesen wie Du Dich entwickelt hast. Wir finden Dich wunderschön, von innen und außen und einfach super sympathisch! Du bist ein wunderbarer Mensch!

    Liebe Grüße aus Kaiserslautern

    Volker & Katja �

  • #2

    Lena - ddud-Team (Sonntag, 03 Juni 2018 22:13)

    Vielen lieben Dank Katja & Volker!
    Ich freu mich schon so sehr euch bald wiederzusehen :)